Logo Universiteit Utrecht

Schwarzes Brett – Alles over Duits in Utrecht

Geplant & angekündigt

Timur Vermes am 25. November online zu Gast

Timur Vermes wurde auf Schlag berühmt mit dem Debütroman Er ist wieder da (2012), in dem er satirisch durchspielt, was gesellschaftlich geschehen könnte, wenn Hitler wieder erwachen und eine Fernsehkarriere starten würde. Im Roman Die Hungrigen und die Satten (2018, Leseprobe hier) geht es um die Migrationsdebatte. Eine Privatfernseh-Moderatorin organisiert die Flucht von 150.000 Lagerbewohnern durch den Nahen Osten nach Deutschland, während in Deutschland nach einem Putsch gegen Merkel strikte Maßnahmen gegen Zuwanderung eingeleitet werden.
Dem Roman ist als Motto die erste Strophe von Heinrich Heines Gedicht „Die Wanderratten“ voran gestellt: „Es gibt zwei Sorten Ratten: / Die hungrigen und satten. / Die satten bleiben vergnügt zu Haus, / Die hungrigen aber wandern aus.“
Timur Vermes studierte Geschichte und Politik. Anschließend arbeitete er als Journalist und Ghostwriter. Er schrieb zunächst für die Abendzeitung und den Kölner Express und später für mehrere Magazine.
Vermes‘ Auftritt am 25. November ist frei zugänglich und findet von 13.15 Uhr bis 15.00 Uhr online statt. Studierende haben automatisch Zugang, für andere Zuhörende ist Anmeldung erforderlich über duitsATuu.nl.
Jährlich finden in Zusammenarbeit mit der Stiftung C+K literarische Lesungen bei den Utrechter Germanisten statt. Die Lesungen bieten Studierenden und anderen Interessierten die Möglichkeit, über aktuelle deutschsprachige Kultur nachzudenken und mit Autor*innen ins Gespräch zu kommen.

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd.

Deze website gebruikt Akismet om spam te verminderen. Bekijk hoe je reactie-gegevens worden verwerkt.