Logo Universiteit Utrecht

Schwarzes Brett – Alles over Duits in Utrecht

Geplant & angekündigt

Promotion im Bereich der Literaturdidaktik

Am 27. Oktober wird Elisabeth Lehrner-te Lindert an der Universität Utrecht promoviert mit der Studie “Fremdsprachliches Lesen mit literarischen Texten. Zur Entwicklung von Leseverstehen und literarischer Kompetenz im DaF-Unterricht der niederländischen Sekundarstufe I“. Diese Studie zum literarischen Lesen im DaF-Unterricht gibt einen Einblick in den bisher empirisch wenig ausgeleuchteten Bereich der Literaturdidaktik. Die Untersuchung wurde in den Niederlanden in der Sekundarstufe I (“3 havo/vwo”) durchgeführt. Sie beschäftigt sich mit den Auswirkungen einer intensiven und integrativen Literaturvermittlung auf die Lesefähigkeit und die literarische Kompetenzentwicklung der Schülerinnen und Schüler. Anhand eines multimethodischen Zugriffs wurde untersucht, ob sich das Leseverstehen und die literarische Kompetenz verbessern, wenn der Regelunterricht teilweise durch ein intensives und integratives Literaturprogramm mit kreativen Aufgaben ersetzt wird. Eine Fragebogenuntersuchung mit niederländischen DaF-Lehrerinnen und -Lehrern belegte zudem zentrale Probleme des DaF-Unterrichts bei der Integration von Literatur. Mit den Ergebnissen aus zwei Kohorten hebt die Studie die Bedeutung von literarischen Texten für den Fremdsprachenunterricht hervor. Die didaktischen Materialien erschienen im Verlag Malmberg.
Die Arbeit wurde von den Professoren Ewout van der Knaap und Rick de Graaff betreut.
Details zur Promotion und zum Livestream ab 11 Uhr finden sich hier.

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd.

Deze website gebruikt Akismet om spam te verminderen. Bekijk hoe je reactie-gegevens worden verwerkt.