Logo Universiteit Utrecht

Schwarzes Brett – Alles over Duits in Utrecht

Auf & davon

Eine Postkarte aus München

von Naomi Kruijsbergen

Griaß Gott! Noch zwei Wochen und meine Zeit in München wird leider wieder vorüber sein. Die Zeit ist so schnell vorübergegangen. Es war wirklich atemberaubend und bezaubernd. Bayern hat mein Herz erobert und ich möchte es eigentlich nicht zurücklassen, aber ich möchte meine Familie auch mal wiedersehen. Ich habe in der letzten Zeit so viele Dinge gemacht und gesehen!

Ich studiere jetzt an der Ludwig-Maximilians Universität, einfach LMU genannt. Ich belege 6 Kurse bei drei unterschiedlichen Fakultäten, und die Kurse sich recht toll und interessant. Bei Germanistik mache ich Kurse über die Syntax, Morphologie und die Wortarten des Deutschen. Dazu mache ich zwei Kurse innerhalb der Geschichtsabteilung: Von Hitler zu ganz normalen Männern und Frauen: Die NS-Täterforschung und History of Munich and Bavaria. Der letzte Kurs ist speziell für die internationalen Studierenden an der LMU, aber die Verwendung der englischen Sprache hat mir gezeigt, dass es eine gute Entscheidung war, Germanistik statt Anglistik zu studieren 😉 Schließlich mache ich auch noch einen Einführungskurs in die Internationalen Beziehungen am Geschwister-Scholl-Institut. Diese Themen finde ich wirklich interessant und sie haben mir auch besonders gut gefallen. Die DozentInnen sind hier alle sehr nett und wollen mir sehr gerne helfen.

Die letzten Monate habe ich so viel besucht, in München aber auch in Bayern. Ich habe unter anderem in München das Residenzmuseum, die Frauenkirche, das Memorial für die Weiße Rose (in der Uni), den Viktualienmarkt, Olympiadorf und -park, den Englischen Garten und so viel mehr besucht. Ich bin 17 Stockwerke zum Turm vom ‚Alten Peter‘ (auch eine Kirche) gelaufen und habe dort eine wunderschöne Aussicht über München gehabt. Der Turm vom Rathaus muss aber noch bestiegen werden. In dieser Region gibt es auch so viele Paläste und Schlösser, dass es unmöglich wäre, diese alle innerhalb von 4 Monaten zu besuchen. Bei Schloss Nymphenburg bin ich schon drei Mal gewesen und selbstverständlich konnte ich Schloss Neuschwanstein und Schloss Hohenschwangau nicht vergessen und waren diese deshalb auch auf meinem Programm zu finden.

München ist auch ideal, um für einen Tag nach Salzburg zu fahren und dort die Geburtsstadt von Mozart und the Sound of Music kennenzulernen. Das habe ich zusammen mit Sophie gemacht, die einige Tage bei mir auf Besuch war! 🙂 Auch gibt es viele Seen rundum München und ich kann wirklich den Starnberger See empfehlen. Man kann mit einem Schiff auf dem See eine Rundfahrt machen und an verschiedenen Stellen aussteigen. Ich bin bei Schloss Berg gewesen und habe da im Schlosspark die Stelle gesehen, wo König Ludwig II. ertrunken ist. Da gibt es jetzt auch eine kleine Kapelle, die Votivkapelle.

Die Kultur von Bayern habe ich auch sicher miterlebt. Ich bin in drei teuren Musicals gewesen und habe dadurch fast kein Geld mehr übrig, aber es war das Geld wert. Eins war in München (Susi oder so: Kaiserin von Österreich) und zwei waren im besten Festspielhaus der Welt in Füssen (Die Päpstin und Ludwig 2). Fast alle von den SchauspielerInnen in Deutschland, die ich am meisten mag, waren da und diese beiden Vorstellungen waren auch dadurch wie ein bezauberndes Märchen. Das Theater liegt am Forggensee und man hat eine schöne Aussicht auf das märchenhafte Schloss Neuschwanstein.

Wie ihr lesen konntet, habe ich schon sehr viel gemacht, aber diese Zeit reichte noch immer nicht, um alles in dieser Gegend zu sehen. Jetzt geht’s mal wieder weiter los mit dem Studium, weil ich noch verschiedene Klausuren in den nächsten Wochen schreiben muss. Wenn das endlich fertig ist, bleiben nur noch 2 Hausarbeiten übrig und kann ich endlich die Ferien feiern! Pfiat di!

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Deze website gebruikt Akismet om spam te verminderen. Bekijk hoe je reactie-gegevens worden verwerkt.