Schwarzes Brett – Alles over Duits in Utrecht

Geplant & angekündigt

Buchpreisträgerin Antje Rávik Strubel liest in Utrecht

Antje Rávik Strubel stellt am 21. September in Utrecht ihren Roman Blaue Frau vor. Blaue Frau erzählt aufwühlend vom Ringen um persönliche Integrität einer jungen Frau, unterwegs zwischen Tschechien und Finnland, Estland und Deutschland. In ihren Erfahrungen spiegeln sich auch die jüngsten Machtverhältnisse zwischen Ost- und Westeuropa. Blaue Frau wurde ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis 2021.

Antje Rávik Strubel veröffentlichte mehrere Romane. Ihr Werk wurde mit zahlreichen Preisen geehrt, ihr Roman Kältere Schichten der Luft (2007) war für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert und wurde mit dem Rheingau-Literatur-Preis sowie dem Hermann-Hesse-Preis ausgezeichnet, der Roman Sturz der Tage in die Nacht (2011) stand auf der Longlist des Deutschen Buchpreises. Im Juli 2022 erschien der Essayband Es hört nie auf, dass man etwas sagen muss. Sie übersetzt aus dem Englischen und Schwedischen u.a. Joan Didion, Lena Andersson, Lucia Berlin und Virginia Woolf. Antje Rávik Strubel lebt in Potsdam.

Datum: 21. September
Zeit: 13:15-15:00 Uhr
Ort: Drift 25, Raum 2.03 (Eingang über Drift 27; Bushaltestelle Janskerkhof)

Auf Wunsch der Autorin werden alle gebeten eine Maske zu tragen.

Gäste von außen werden gebeten, sich über duits@uu.nl anzumelden.

Hier gibt’s eine Leseprobe.

Seit Jahrzehnten finden in Zusammenarbeit mit der Stiftung C+K literarische Lesungen bei der Utrechter Germanistik statt. Die Lesungen bieten Studierenden und anderen Interessierten die Möglichkeit, über aktuelle deutschsprachige Kultur nachzudenken und mit Autor*innen ins Gespräch zu kommen.

Geef een antwoord

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd.