Logo Universiteit Utrecht

Schwarzes Brett – Alles over Duits in Utrecht

Geplant & angekündigt

Lesung von Mithu M. Sanyal: “Identitti”

Rechtzeitig zur Erscheinung der niederländischen Übersetzung ihres Bestsellerromans Identitti ist Mithu M. Sanyal an der Universität Utrecht zu Gast. Ihr Roman über Identitätspolitik an einer Universität sprudelt vor Humor und greift ein brisantes Thema auf besondere Art und Weise auf…

Eine Professorin für Postcolonial Studies in Düsseldorf hat Cultstatus und wird vergöttert, bis sich heraus stellt, dass sie eigentlich “weiss” ist, und keine Person of Colour, wie es schien. Es wird im Netz gegen sie gehetzt, ihre Entlassung wird gefordert. Eine Studentin stellt ihr intimste Fragen…

Mithu Melanie Sanyal ist Journalistin und Kulturwissenschaftlerin und schrieb zuerst u.a. die Studien Vulva – Das unsichtbare Geschlecht (2009) und Vergewaltigung – Aspekte eines Verbrechens (2016), bis sie 2021 mit Identitti ihr Romandebüt hatte und dafür den Ruhr Literaturpreis und den Ernst-Bloch-Preis erhielt. Sie schaffte es mit dem Roman bis auf die Shortlist des Deutschen Buchpreises 2021.

Die Lesung wird mit der Buchpräsentation kombiniert, an der der Verlag Cossee und die Übersetzerin  Ymke van der Staaij mitwirken.

Datum: 16. Mai
Zeit: 17:00-19:00 Uhr
Ort: Drift 21, 0.05 (Sweelinckzaal) – Eingang über Drift 27; Bushaltestelle Janskerkhof

Gäste von außen werden gebeten, sich über duits@uu.nl anzumelden.

Machen Sie den Identitäts-Test  auf der Verlagswebseite; dort findet sich auch eine Leseprobe.

Seit Jahrzehnten finden in Zusammenarbeit mit der Stiftung C+K literarische Lesungen bei der Utrechter Germanistik statt. Die Lesungen bieten Studierenden und anderen Interessierten die Möglichkeit, über aktuelle deutschsprachige Kultur nachzudenken und mit Autor*innen ins Gespräch zu kommen.

M. Sanyal © Guido Schiefer

 

 

 

Geef een antwoord

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd.

Deze site gebruikt Akismet om spam te verminderen. Bekijk hoe je reactie-gegevens worden verwerkt.