Logo Universiteit Utrecht

Schwarzes Brett – Alles over Duits in Utrecht

Auf & davon

11 maart 2016

Dozent unterwegs

An der Wannsee, im berühmten Literarischen Colloquium Berlin, findet vom 13. bis zum 20. März 2016 ein Internationales Treffen der Übersetzer deutscher Literatur statt. Regentonnenvariationen heisst es, nach dem erfolgreichen Gedichtband von Jan Wagner. 30 Übersetzer aus 24 Ländern, die die deutschsprachige Literatur in 22 verschiedene Sprachen übertragen, nehmen daran teil. Prof. Dr. Ton Naaijkens ist einer der geladenen Gäste, der erste seit längerer Zeit aus den Niederlanden. Die aktuellste Literatur wird vorgestellt und diskutiert, von Kritikern und von den Schriftstellern und Dichtern selbst (darunter Friedrich Christian Delius, Marion Poschmann, Michael Kumpfmüller). Nach einem mehrtägigen Seminarprogramm im LCB wird auch die Leipziger Buchmesse besucht. Auf dem Programm dort eine Podiumsdiskussion (‘Üb ersetzen!’) über Modelle der Aus- und Weiterbildung für Literaturübersetzer in Europa. Naaijkens wird dort, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Übersetzerfonds, das PETRA-E Framework for the Training and Education of Literary Translators vorstellen, das zur Zeit in Utrecht entwickelt wird. Weitere Informationen: zum Übersetzentreffen in Berlin und zum Übersetzerzentrum in Leipzig.

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.